WIR MÖCHTEN SIE ZU UNS EINLADEN...

 

Warum? Nusplingen besitzt einen großen Schatz: Seine reizvolle und intakte Landschaft inmitten vieler grüner Berge. Egal ob Sie wandern, radeln oder einfach zur Ruhe kommen wollen: Wetten, dass wir genau für Sie das Richtige haben? Sie sind an Heimatkunde interessiert und besuchen gern kulturelle Veranstaltungen? Voilá. Auch hier können wir Ihnen helfen. Selbst unsere spannende Ortsgeschichte ist sprichwörtlich „zum Anfassen“. Und weil Nusplingen am Rand des Naturparks Obere Donau liegt, ist es der ideale Ausgangspunkt für tolle Ausflüge. Stöbern sie nach Herzenslust auf unserer Homepage! Selbstverständlich freuen wir uns auf Ihre persönlichen Anfragen – egal ob über Telefon, Fax oder Mail!


Alles zur Schuleröffnung

Häufig gestellte Fragen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes

download

 Pressemitteilung des Kultusministeriums

Schulen im Land öffnen wieder ihre Türen

download


Siebte Änderung zur Corona Pandemie

download hier


Auslegungshinweise zur Corona-Verordnung

download


4. Änderung der CoronaVO des Landes Baden-Württemberg

 

download der Verordnung.


Bezugsmöglichkeiten von Schutzmaterial zur Virenabwehr

Eine der häufig gestellten Fragen bei der Corona - Bürgerhotline des Landkreises ist, woher derzeit Schutzmaterial in Form von Mundschutzmasken und Desinfektionsmittel bezogen werden kann.

Dies kann dem Link der Wirtschaftsfördergesellschaft des Zollernalbkreises entnommen werden.

 

http://www.zollernalb.com/Startseite/Info-Service/Aktuelles/Covid-19-Wir-sind-fuer-euch-da


#wirhaltenzusammen

im Zollernalbkreis

neu: https://www.wirhaltenzusammen-bw.de/regionen/zollernalb#/

Erhebungsbögen für Handel und Gastronomie hier

 

 


Die SG Nusplingen / Obernheim hilft


Die Gemeinde Nusplingen vermittelt Einkaufsdienste für ältere Mitbürger und Vorerkrankte

Vom Coronavirus besonders bedroht sind ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Personen mit Vorerkrankungen. Dieser Personenkreis soll zum Eigenschutz so wenig Fremdkontakte wie möglich haben.

Die Gemeindeverwaltung Nusplingen richtet daher ab sofort eine entsprechende Vermittlung von Einkaufs- und Hilfsdiensten ein.

Sollten Sie als Hilfsbedürftiger in der nächsten Zeit Hilfe benötigen, scheuen Sie sich bitte nicht dieses Angebot zu nutzen und melden sich beim Rathaus in Nusplingen.

Wenn Sie sich als ehrenamtlicher Helfer zur Verfügung stellen möchten,  bitten wir Sie ebenfalls sich bei uns auf dem Rathaus zu melden.

Wir werden dann die angebotenen Hilfeleistungen mit den entsprechenden Nachfragen zusammenführen“, so Bürgermeister Alisch.

Ältere und vorerkrankte Bürgerinnen und Bürger sowie ehrenamtliche Helfer dürfen sich gerne bei uns melden unter der Telefonnummer:

07429/93109-20 oder unter der E-Mail-Adresse: info@nusplingen.de


Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO)

Lesen

 

 


Allgemeine Information der Gemeindeverwaltung Nusplingen anlässlich der Corona-Pandemie

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

täglich erreichen uns neue Zahlen und Nachrichten zum Coronavirus; stündlich muss die Lage neu eingeschätzt werden.

Wir alle sollten verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll im Alltag miteinander umgehen und unsere persönlichen Kontakte weitgehend einschränken, um vor allem unsere älteren und kranken Mitmenschen zu schützen.

weitere Info hier


Corona-Testzentrum auf dem Gelände des Balinger Krankenhauses

Veröffentlichung des Landratsamtes

Der Zollernalbkreis hat ein Bürgertelefon für Fragen zum Coronavirus unter der Rufnummer 07433/92-1111 eingerichtet.  Dieses ist wochentags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende zwischen 10 und 15 Uhr zu erreichen.

Allgemeine Empfehlungen:

War der Bürger kürzlich in einem vom Robert-Koch-Institut (RKI) ausgewiesenen Risikogebiet und/oder hatte er intensiveren Kontakt zu einer infizierten Personen, ist jedoch selber ohne grippeähnliche Symptome? Wenn diese Fragen bejaht werden können, soll der Patient unnötige Kontakte vermeiden und wenn möglich, die nächsten 14 Tage zuhause bleiben. Ein Coronavirustest ist hier zunächst nicht aussagekräftig, da erst eine gewisse „Viruslast“ im Körper vorhanden sein muss, damit die Viren im Labortest nachweisbar sind. Ein frühzeitiges negatives Testergebnis schließt eine Infektion nicht aus. Auch zu einem späteren Zeitpunkt kann der Patient noch erkranken. Sollte der Patient grippeähnliche Symptome hinzubekommen, wird empfohlen, sich von seinem Hausarzt zunächst telefonisch beraten zu lassen oder sich an das Bürgertelefon zu wenden. Diese werden mit dem Anrufenden die weiteren notwendigen Untersuchungsschritte abstimmen.

Personen, die aus einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet zurückkehrt und/oder intensiveren Kontakt mit einer infizierten Person hatten und Grippesymptome aufweisen, wird ein Abstrich im Corona-Testzentrum veranlasst. Dieses wurde auf dem Gelände beim Zollernalb Klinikum in Balingen eingerichtet. Es wird vom DRK betrieben und dient zur Entlastung der Hausärzte und der Zentralen Notaufnahme. Patienten werden von ihrem Hausarzt oder dem Gesundheitsamt nach vorheriger Beratung dort angemeldet. Sie erhalten von der Untersuchungsstelle einen Termin für den Abstrich. Bis die Testergebnisse vorliegen, sollten sich die Erkrankten krankschreiben lassen und sich zuhause isolieren. Die Getesteten werden über das Ergebnis direkt informiert.



Darüber hinaus sind die allgemeinen Hygienemaßnahmen, wie sie in der Erkältungszeit empfohlen werden, wie häufiges Händewaschen, die Husten- und Niesetikette und Abstand zu Personen mit Erkältungssymptomen usw. einzuhalten.


------------------------------------------------------------------------
Landratsamt Zollernalbkreis
Landrat
Büroleiterin Vorzimmer
Sylke Schlude
Hirschbergstraße 29, 72336 Balingen
Tel.: 07433/92-1002  Fax: 07433/92-1667
mailto: landrat.pauli@zollernalbkreis.de
https://www.zollernalbkreis.de
Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter www.zollernalbkreis.de/ds-sonstige